Meldung

Die Woche des Abgeordneten – KW 46

Zur Mit­tags­zeit besuch­te Dan­ny Frey­mark das Bil­dungs­in­sti­tut BBQ – Bau­mann, Bil­dung und Qua­li­fi­zie­rung in der Möl­len­dorf­stra­ße und sprach mit dem Geschäfts­füh­rer Herrn Bau­mann und den Mit­ar­bei­tern über die Ange­bo­te und Mög­lich­kei­ten, ins­be­son­de­re in kauf­män­ni­schen und sozia­len Beru­fen. Ganz beson­ders in Bezug auf Sprach­kennt­nis­se und Sprach­för­de­run­gen für Flücht­lin­ge will sich das Bil­dungs­in­sti­tut noch stär­ker fokus­sie­ren und Herr Frey­mark hat die Ver­mitt­lung zu den ein­zel­nen Flücht­lings­un­ter­künf­ten zuge­sagt.

Dana­ch ging es nach Karls­hor­st, wo der Abge­ord­ne­te mit Kars­ten Diet­rich und eini­gen Mit­ar­bei­tern der Syn­er­gie GmbH über das Enga­ge­ment des Unter­neh­mens sprach. Ins­be­son­de­re ging es dabei um BOB, ein Pro­gramm für Schü­ler zur Berufs­fin­dung aber auch ein Pro­jekt zur Kom­pe­tenz­er­fas­sung von Flücht­lin­gen. In bei­den Fäl­len hat Dan­ny Frey­mark in der Ver­gan­gen­heit unter­stützt. Im Anschluss ging es ins Büro des Abge­ord­ne­ten­hau­ses, wo der Abge­ord­ne­te aktu­el­le Unter­la­gen abar­bei­te­te und sich zudem auf die Par­la­ments­wo­che vor­be­rei­te­te.

Am Diens­tag fand wie jede Woche der Peti­ti­ons­aus­schuss statt. Dana­ch war Dan­ny Frey­mark bei der Ein­wei­hung der Ahl­berg Metall­tech­nik GmbH in der Igo-Etrich-Stra­ße dabei. Ein Unter­neh­men, wel­ches sich spe­zia­li­siert hat auf Stanz- und Bie­ge­tei­le und damit ein wich­ti­ger Han­dels­part­ner für die gro­ßen Unter­neh­men wie Daim­ler oder BMW ist. Vor Ort war auch der Wirt­schafts­staats­se­kre­tär Hen­ner Bun­de, mit dem Herr Frey­mark dann zurück ins Abge­ord­ne­ten­haus fuhr und an der Frak­ti­ons­sit­zung der CDU teil­nahm. Unmit­tel­bar dana­ch fand auch der Arbeits­kreis Stadt­ent­wick­lung und Umwelt statt, wo unter ande­rem über das Pan­kower Tor gespro­chen wur­de.

Am Abend nah­men Herr Frey­mark und sei­ne Lebens­ge­fähr­tin am kri­mi­na­lis­ti­schen Din­ner der Ber­li­ner Ener­gie­agen­tur teil und kamen ins Gespräch mit ver­schie­dens­ten Per­sön­lich­kei­ten Ber­lins. Zur Mit­te der Woche fand der Aus­schuss für Stadt­ent­wick­lung und Umwelt statt, bei dem es unter ande­rem um den Dia­log­pro­zess Ber­li­ner Mit­te trans­pa­rent und ver­bind­li­ch gestal­ten ging. Fer­ner fand auch das Gespräch mit Ver­tre­tern der Umwelt­hil­fe statt. Mit Herrn Fischer und Herrn Quaas wur­de über das Enga­ge­ment zum The­ma »Cof­fee to go« Becher dis­ku­tiert. Da in der Haupt­stadt viel zu vie­le Becher pro­du­ziert und auch weg­ge­wor­fen wer­den hat es sich die Umwelt­hil­fe zur Auf­ga­be gemacht, zu unter­su­chen, wie man die­ses Aus­maß an Bechern redu­zie­ren kann.

Am Abend fand der jähr­li­che Kino- und damit Dan­kes­abend der CDU Lich­ten­berg Dr. Mar­tin Pät­zold MdB und Dan­ny Frey­mark MdA statt. Vie­le hun­dert Gäs­te waren gekom­men, um den neu­en James Bond Film »Spec­tre« zu sehen. Es war ein sehr erfolg­rei­cher Abend, der mit einem Sekt­emp­fang im Kino ende­te. Der Don­ners­tag war beson­ders span­nend, da es gleich mor­gens um 9 Uhr zwei Schul­klas­sen der Fried­richs­fel­der Grund­schu­le gab, die Dan­ny Frey­mark im Abge­ord­ne­ten­haus begrü­ßen durf­te und mit denen er auch dis­ku­tie­ren konn­te. Ins­be­son­de­re die Fra­ge­stun­de mit den 9-10jäh­ri­gen war sehr span­nend. Um 11 Uhr star­te­te das Ple­num im Par­la­ments­ge­bäu­de mit einer Schwei­ge­mi­nu­te für den ver­stor­be­nen Alt­kanz­ler Hel­mut Schmidt bevor es mit den The­men wie zum Bei­spiel der Fort­schrei­bung des Mas­ter­plans Uni­ver­si­täts­cam­pus City West (UCCW) oder etwa Fahr­rad­ge­rech­te Stadt wei­ter­ging.

Diver­se Gesprä­che am Ran­de des Ple­nums run­de­ten den span­nen­den aber auch arbeits­in­ten­si­ven Tag ab. Am Abend nahm Dan­ny Frey­mark am »Par­la­men­ta­ri­schen Abend« des Bun­des­ver­ban­des der Deut­schen Ent­sor­gungs-, Was­ser-, und Roh­stoff­wirt­schaft in der Deut­schen Par­la­men­ta­ri­schen Gesell­schaft teil und dis­ku­tier­te mit. Den Frei­tag nutzt der Abge­ord­ne­te um Bür­ger­an­lie­gen abzu­ar­bei­ten und sich auf den wich­ti­gen Par­tei­tag der CDU Lich­ten­berg vor­zu­be­rei­ten. Die­ser fand am Sams­tag von 10–17 Uhr statt und war inso­fern erfolg­reich, dass Herr Frey­mark in sei­ner Arbeit unter­stützt wur­de und mit 87 von 89 Stim­men auch wei­ter­hin Kan­di­dat und Abge­ord­ne­ter für die CDU Lich­ten­berg blei­ben soll. Er sag­te zu, sich auch wei­ter­hin mit Haut und Haar für die Regi­on ein­zu­set­zen.

Herausgeber: Danny Freymark | 16.11.2015

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen