Meldung

Die Woche des Abgeordneten – KW 43

Außer­dem gab es eine Frak­ti­ons­sit­zung, bei der Dan­ny Frey­mark zum par­la­men­ta­ri­scher Geschäfts­füh­rer der CDU-Frak­ti­on gewählt wur­de, um im Anschluss auch gleich an sei­ner ers­ten Vor­stands­sit­zung teil­zu­neh­men. Zu die­ser wird der Abge­ord­ne­te zukünf­tig nun regel­mä­ßig ein­ge­la­den sein. Des Wei­te­ren fand am Don­ners­tag die ers­te Ple­nar­sit­zung im Abge­ord­ne­ten­haus statt. Anstatt der bis­he­ri­gen fünf Par­tei­en mit den Pira­ten sind nun mehr 6 Par­tei­en mit der FDP und AFD im Abge­ord­ne­ten­haus ver­tre­ten. Herr Frey­mark sitzt fort­an nicht mehr in der fünf­ten, son­dern in der zwei­ten Rei­he, was Ihm die Mög­lich­keit gibt, noch näher am Gesche­hen dabei zu sein. Fer­ner traf sich der Abge­ord­ne­te mit einer inter­nen CDU-Run­de, um Anträ­ge für den Bun­des­par­tei­tag zu bespre­chen. Zum Abend hin hat­te Dan­ny Frey­mark die Gele­gen­heit den Bot­schaf­ter Israel Herrn Yacov-David Hadas Han­dels­man zu besu­chen. Gemein­sam mit dem KAS-ACJ-Alum­ni-Netz­werk konn­te man hier inter­es­san­te Gesprä­che füh­ren und über aktu­el­le The­men dis­ku­tie­ren. Im wei­te­ren Ver­lauf der Woche gab es wie­der einen Bür­ger­bü­rotag, wo diver­se Bür­ger­an­lie­gen bear­bei­tet wur­den konn­ten. Wei­ter­hin besuch­te der Abge­ord­ne­te in sei­ner Eigen­schaft als Vize­prä­si­dent des Ten­nis­ver­eins TC Schwarz-Gold Ber­lin e.V., das eige­ne Club­haus, wel­ches nun­mehr einen neu­en Betrei­ber hat. Vor Ort besprach man hier die aktu­el­le wirt­schaft­li­che Ent­wick­lung. Des Wei­te­ren war es für den Abge­ord­ne­ten ein beson­de­res High­light, beim Abschieds­emp­fang für die ehe­ma­li­gen Abge­ord­ne­ten­kol­le­gen der CDU-Frak­ti­on im Sony Cen­ter dabei gewe­sen zu sein. Die­se konn­ten anhand einer net­ten Anspra­che des Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den Flo­ri­an Graf sowie einem gemein­sa­men Abend­es­sen, als Dan­ke für ihr Enga­ge­ment der letz­ten Jah­re, in freund­li­cher Run­de ver­ab­schie­det wer­den. Mit Bli­ck auf die Arbeit im Kiez, hat­te man für alle Hohen­schön­hau­se­ner die Mög­lich­keit geschaf­fen, die gesam­te Woche über Klei­der­spen­den beim Lebens­mut e.V. abzu­ge­ben. Die CDU und auch der Ver­ein selbst hat­ten dazu auf­ge­ru­fen, wobei im Ergeb­nis wie­der zahl­rei­che Spen­den abge­ge­ben wor­den sind. Die­se wur­den am Frei­tag­nach­mit­tag offi­zi­ell der Öffent­lich­keit prä­sen­tiert. Am Wochen­en­de nutz­te der Abge­ord­ne­te die Mög­lich­keit bei der Eröff­nung des Hun­de­aus­lauf­ge­bie­tes in der See­hau­se­ner Stra­ße dabei zu sein. Bezüg­li­ch die­sen fei­er­li­chen Anlas­ses hat­te Herr Frey­mark vor­ab 100 Grill­würs­te spen­diert. Wei­ter­hin brach­te er die fro­he Kun­de mit, dass die BSR sich ent­schlos­sen hat, einen Müll­be­häl­ter zu instal­lie­ren, damit die Hin­ter­las­sen­schaf­ten der Hun­de­be­sit­zer in Zukunft auch den Weg in die Müll­be­häl­ter fin­den kön­nen.

Herausgeber: Danny Freymark | 30.10.2016

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen