Meldung

Die Woche des Abgeordneten – KW 43

Hier an die­sem Ort ent­ste­hen mehr als 200 Arbeits­plät­ze, die Wäsche­rei ist spe­zia­li­siert auf Groß­kun­den wie z.B. die Hotel­le­rie. Den Diens­tag­vor­mit­tag nutz­te Herr Frey­mark um diver­se The­men aus dem Bür­ger­bü­ro aber auch aus dem Abge­ord­ne­ten­haus abzu­ar­bei­ten.

Zur Mit­tags­zeit nahm er in sei­ner Eigen­schaft als Mit­glied des Peti­ti­ons­aus­schus­ses, unter ande­rem zustän­dig für den Straf­voll­zug, einen Besuchs­ter­min in der JVA Plöt­zen­see wahr. Dort war er über 3 Stun­den vor Ort, um mit der Gefäng­nis­lei­tung sowie der Insas­sen­ver­tre­tung zu spre­chen um sich sel­ber ein Bild von den Haft­be­din­gun­gen machen. Beson­ders bemer­kens­wert ist dabei, dass 85% der Häft­lin­ge dort in Arbeit sind. Zum Abschluss des Ter­mins nutz­te Herr Frey­mark die Gele­gen­heit, noch in der Gedenk­stät­te Plöt­zen­see für weni­ge Minu­ten inne zu hal­ten. Zwi­schen 1933 und 1945 wur­den hier fast 3000 Men­schen, zumeist Wider­stands­kämp­fer, nach Unrechts­ur­tei­len der NS-Jus­tiz hin­ge­rich­tet.

Nach der Rück­kehrs ins Abge­ord­ne­ten­haus traf sich Dan­ny Frey­mark mit Ver­tre­tern der Wall AG, um die Infra­struk­tur Ber­lins, ins­be­son­de­re im Bereich der Toi­let­ten aber auch im Aus­bau von WLAN zu bespre­chen. Im Anschluss nutz­te er die Mög­lich­keit mit Herrn Steeg von der Initia­ti­ve »Spree 2011« zu spre­chen, wobei fest­zu­hal­ten ist, dass die Pilot­an­la­ge, das soge­nann­te Auf­fang­be­cken für die Misch­was­ser­ka­na­li­sa­ti­on an der Ober­baum­brü­cke durch die Ber­li­ner Was­ser­be­trie­be ange­kauft wer­den soll. Lan­ge hat­te es dar­über Streit gege­ben, Herr Frey­mark hat­te sich jedoch für einen Ankauf aus­ge­spro­chen.

Den Mitt­wo­ch nutzt Herr Frey­mark für diver­se Bür­ger­ge­sprä­che in sei­nem Bür­ger­bü­ro, wäh­rend er sich zugleich für die Bür­ger­ver­samm­lung in Fal­ken­berg vor­be­rei­te­te, bei der am Abend die CD Deut­sche Eigen­heim mit Micha­el Stüber, dem Vor­stand, Wil­fried Nün­thel, Bau­stadt­rat für Stadt­ent­wick­lung und Micha­el Mari­en­feld, Lei­ter Pro­jekt­ent­wick­lung der INTERHOMES AG zu Gast waren. Ein beson­de­rer Schwer­punkt der Dis­kus­si­on dort war die geplan­te Orts­um­fah­rung.

Herausgeber: Danny Freymark | 26.10.2015

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen