Meldung

Die Woche des Abgeordneten – KW 42

Im Aus­schuss für Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment dis­ku­tier­ten die Abge­ord­ne­ten über mög­li­che Hand­lungs­be­dar­fe zur Unter­stüt­zung Ehren­amt­li­chen Ein­sat­zes in der Haupt­stadt. Dazu gab es eine Anhö­rung. Es ging dar­um, erst ein­mal Wün­sche und Anre­gun­gen der Ver­bän­de und Enga­gier­ten zu sam­meln und die­se in der nächs­ten Sit­zung als Grund­la­ge für die Aus­rich­tung des Aus­schus­ses zu nut­zen.

Der Aus­schuss für Bau­en, Woh­nen und Ver­kehr brach­te eine Dis­kus­si­on über die Erwei­te­rung von Wohn­raum­be­dar­fen mit sich. Die Koali­ti­on will den Woh­nungs­neu­bau wei­ter in den Fokus rücken, um den Ber­li­ner Woh­nungs­markt zu ent­las­ten und unnö­ti­gen Miet­stei­ge­rung vor­zu­beu­gen. Dazu wer­den über­all in der Stadt ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten geprüft, Woh­nun­gen zu bau­en und Inves­to­ren in die­sem Bereich zu Inves­ti­tio­nen zu ani­mie­ren.

Im Aus­schuss für Bil­dung, Jugend und Fami­lie ver­trat Dan­ny Frey­mark sei­nen Kol­le­gen Tim-Chris­to­pher Zee­len. The­ma­ti­sch stell­ten die Abge­ord­ne­ten neben der Lehr­be­darfs­pla­nung auch den Fort­gang der IT-Ent­wick­lung an den Schu­len in den Mit­tel­punkt.

Außer­halb des Par­la­ments traf sich der Lich­ten­ber­ger Abge­ord­ne­te mit dem Prä­si­den­ten des Ver­ban­des Deut­scher Grund­stücks­nut­zer (VDGN) Herrn Ohm. The­men sind hier­bei natür­li­ch der Schutz des Klein­gar­ten­we­sens in Ber­lin, aber auch die Bei­trä­ge von Klein­gär­ten zum Umwelt­schutz in der Haupt­stadt. Fer­ner wur­de auch über die Pro­ble­ma­tik des stei­gen­den Grund­was­sers gespro­chen.

Mit dem Lei­ter der Gedenk­stät­te Hohen­schön­hau­sen, Huber­tus Kna­be, besprach sich Dan­ny Frey­mark über die Mög­lich­keit das ehe­ma­li­ge Gefäng­nis an der Knei­bel­stra­ße als Erwei­te­rung der Gedenk­stät­te aus­zu­bau­en. Not­wen­dig wird dies ins­be­son­de­re vor dem Hin­ter­grund ste­tig stei­gen­der Besu­cher­zah­len in Hohen­schön­hau­sen bis an die Kapa­zi­täts­gren­zen der Ein­rich­tung.

In sei­nem Bezirk Lich­ten­berg lern­te der Umwelt­po­li­ti­ker ein Block­heiz­kraft­werk in der Bor­nitz­stra­ße ken­nen, mit wel­chem ein gesam­ter Wohn­blo­ck mit Ener­gie ver­sorgt wird. Vol­ker Gustedt, von der Ber­li­ner Ener­gie­agen­tur stell­te dem Abge­ord­ne­ten zudem die neu-instal­lier­ten Solar­plat­ten der Anla­ge vor.

In sei­nem Wahl­kreis nahm sich Dan­ny Frey­mark in sei­ner all­mo­nat­li­chen Sprech­stun­de den Anre­gun­gen und Sor­gen der Bür­ger an. Zudem wohn­te der Abge­ord­ne­te auf Ein­la­dung der Kie­z­ak­ti­ven einer Bür­ger­ver­samm­lung zu den The­men Land­schafts­pla­nung, Woh­nen und Ver­kehr bei und stand vor Ort auch für Fra­gen und Dis­kus­sio­nen zur Ver­fü­gung.

Zudem war der Hohen­schön­hau­se­ner Abge­ord­ne­te bei der Pflan­zung von Bir­ken aus Bir­ken­au im Wel­se­kiez dabei. Initi­iert wur­de die­ses Pro­jekt durch den Wel­se-Club und den Jugend­club Leo’s Hüt­te. Die Bäu­me sol­len als »leben­di­ges Archiv« die his­to­ri­sche Erin­ne­rung wach hal­ten.

Herausgeber: Danny Freymark | 20.10.2013

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen