Meldung

Die Woche des Abgeordneten – KW 38

Im Anschluss traf Herr Frey­mark Chris­ti­na Krau­se von der Kon­rad Ade­nau­er Stif­tung zum Mit­tag­es­sen, mit der er zusam­men im KAS-AJC-Alum­ni Netz­werk enga­giert ist. Direkt dana­ch fand pas­send dazu der Aus­schuss für Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment statt. The­men hier waren »Per­spek­ti­ven im bür­ger­schaft­li­chen Enga­ge­ment in Ber­lin – 10 Jah­re Lan­des­netz­werk Bür­ger­en­ga­ge­ment« und »10 Jah­re Ber­li­ner Char­ta zum Bür­ger­schaft­li­chen Enga­ge­ment – Rück­bli­ck und Zukunfts­per­spek­ti­ven«. Zu die­sem The­ma gab es eine Anhö­rung mit diver­sen Exper­ten.

Zum Abend gab es eine beson­de­re Ver­an­stal­tung; den Tier­park­dia­log der Kon­rad Ade­nau­er Stif­tung, der ein­mal im Jahr gemein­sam mit Herrn Dr. Knie­riem und Dan­ny Frey­mark als Mode­ra­tor durch­ge­führt wird. Dabei wur­de der Ziel- und Ent­wick­lungs­plan des Tier­parks prä­sen­tiert. Die­sen kön­nen Sie hier down­loa­den. Das Ergeb­nis der Gesprächs­run­de mit mehr als 120 Zuhö­rern war ein kla­res Bekennt­nis der Gäs­te und der poli­ti­sch Akti­ven zum Aus­bau und der Wei­ter­ent­wick­lung des Tier­parks.

Der Diens­tag begann mit dem Peti­ti­ons­aus­schuss bevor diver­se Bespre­chun­gen im Abge­ord­ne­ten­bü­ro statt­fan­den. Zum Abend hin gab es ein Hin­ter­grund­ge­spräch mit dem Bür­ger­meis­ter und Sena­tor für Inne­res und Sport Frank Hen­kel und Ver­tre­tern der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr in der Alten Feu­er­wa­che in Hohen­schön­hau­sen. Zur Wochen­mit­te begrüß­te der Abge­ord­ne­te eine klei­ne Gäs­te­grup­pe im Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus, die er durch den 1898 erbau­ten Preu­ßi­schen Land­tag führ­te und über sei­ne Arbeit dort berich­te­te. Den rest­li­chen Tag ver­brach­te er mit Vor­be­rei­tung zur Haus­halts­be­ra­tung, die der­zeit im Land Ber­lin statt­fin­det.

Am Don­ners­tag gab es eine wich­ti­ge Haus­halts­run­de in Form eines Arbeits­krei­ses mit den Kol­le­gen der CDU zur Abstim­mung der finan­zi­el­len Auf­wen­dun­gen für das Jahr 2016/2017 mit den Schwer­punk­ten Arbeits­kreis Stadt­ent­wick­lung, Umwelt, Bau­en, Woh­nen und Ver­kehr. Ins­be­son­de­re im Bereich der Umwelt legt der Abge­ord­ne­te Frey­mark per­sön­li­ch einen Schwer­punkt, da er sel­ber als umwelt­po­li­ti­scher Spre­cher Inter­es­se dar­an hat, dass die Insti­tu­tio­nen die sich lan­des­weit für den Natur- und Kli­ma­schutz ver­dient machen auch dem­entspre­chend unter­stützt wer­den.

Zum Ende der Woche gab es einen ganz beson­de­ren Besu­ch in Hohen­schön­hau­sen. Im Kin­der­haus Mark Bran­den­burg in der Neu­stre­lit­zer Stra­ße war der stell­ver­tre­ten­de Bot­schaf­ter Tai­wans Dr. Gu zu Gast, der gemein­sam mit Dan­ny Frey­mark im Gespräch mit dem Lei­ter der Ein­rich­tung Dr. Krau­se fest zusag­te, das Kin­der­haus mate­ri­ell zu unter­stüt­zen. Ver­ab­re­det wur­de, zur Weih­nachts­zeit hin mit einer Spen­de das Kin­der­haus Mark Bran­den­burg zu beeh­ren. Unmit­tel­bar im Anschluss star­te­te das Bahn­hofs­fest am Bahn­hof Hohen­schön­hau­sen. Orga­ni­siert hat­ten dies Elke Schus­ter von der »Bür­ger­initia­ti­ve Ber­li­ner Luft«, Bea­te Jahn­ke und Mat­thi­as Ebert von den Stadt­teil­zen­tren zusam­men mit dem Bür­ger­bü­ro von Dan­ny Frey­mark, ins­be­son­de­re dem Mit­ar­bei­ter Ben­ja­min Hud­ler. Einen klei­nen Bericht zur Bahn­hofs­ak­ti­on fin­den Sie hier.

Das Wochen­en­de war nicht nur zum Aus­ru­hen gedacht, es wur­de auch viel für die Hohen­schön­hau­se­ner Bür­ger getan. Zunächst beim Frau­en­früh­stück im Kiez­treff Fal­ken­bo­gen, bei der mehr als 20 Per­so­nen gemein­sam mit den Abge­ord­ne­ten Frey­mark und Dr. Pät­zold früh­stück­ten und über die Poli­tik im Bezirk dis­ku­tier­ten. Bei­de Abge­ord­ne­te fuh­ren im Anschluss zum Bür­ger­fest am Schloss Hohen­schön­hau­sen, wo auch hier Dan­ny Frey­mark wie­der die Mode­ra­ti­on über­nahm und über 700 Gäs­te bei wun­der­ba­rem Wet­ter und einer Mischung aus Musik, Tanz und Poli­tik auf Ihre Kos­ten kamen. Das Schloss Hohen­schön­hau­sen selbst hat­te mehr als 150 Teil­neh­mer bei den Füh­run­gen durch das his­to­ri­sche Gebäu­de. Das Fest war ein vol­ler Erfolg und es wer­den zukünf­tig sicher­li­ch noch mehr Ver­an­stal­tun­gen an die­sem wun­der­vol­len Ort statt­fin­den.

Herausgeber: Danny Freymark | 20.09.2015

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen