Meldung

Die Woche des Abgeordneten – KW 35

Durch die par­la­men­ta­ri­sche Som­mer­pau­se gab es leich­te Ver­zö­ge­run­gen und dadurch waren beson­ders vie­le Akten zu bespre­chen und vie­le Fäl­le zu ent­schei­den. Im Anschluss war der Abge­ord­ne­te gemein­sam mit Herrn Jäns­ch, der vie­len Hohen­schön­hau­se­nern durch sein loka­les Enga­ge­ment in der Regi­on sehr bekannt ist, beim Lan­des­ver­band des VdK und traf sich dort mit des­sen Geschäfts­füh­rer Klaus Spren­ger. Bei die­sem Gespräch prä­sen­tier­te sich der VdK Sozi­al­ver­band noch ein­mal, man sprach über die Gele­gen­hei­ten, sich im Bezirk zu enga­gie­ren und Dan­ny Frey­mark bot auch an, den VdK in Zukunft stär­ker zu unter­stüt­zen.

Bereits einen Tag spä­ter war Dan­ny Frey­mark wie­der in sei­nem Bür­ger­bü­ro im War­nit­zer Bogen unter­wegs und es fand eine Bespre­chung mit den Betei­lig­ten des geplan­ten Bahn­hofs­fests statt, unter ande­rem mit Elke Schus­ter von der Bür­ger­initia­ti­ve »Ber­li­ner Luft« und den Stadt­teil­ver­tre­tern Frau Bea­te Jahn­ke und Mat­thi­as Ebert. Im Anschluss dar­an war der Abge­ord­ne­te zusam­men mit Dr. Mar­tin Pät­zold MdB beim Bür­ger­meis­ter von Ahrens­fel­de, Wil­fried Gehr­ke. Bei die­sem Gespräch ging es um die Orts­um­fah­rung Ahrens­fel­de zugleich aber auch um enge­re Ver­bin­dun­gen zwi­schen Ber­lin und Bran­den­burg ins­be­son­de­re aber zwi­schen Ahrens­fel­de und Hohen­schön­hau­sen, weil bei­de Stadt­tei­le sehr nah bei­ein­an­der lie­gen.

Zu spä­te­rer Stun­de gab es eine gemein­sa­me Run­de mit der Senats­ver­wal­tung zum aktu­el­len Haus­halts­plan 2016/2017, wo Dan­ny Frey­mark in bewähr­ter Art und Wei­se die wich­tigs­ten The­men aus loka­ler aber auch aus umwelt­po­li­ti­scher Sicht gegen­über der Senats­ver­wal­tung argu­men­tier­te. Zum Ende der Woche gab es wei­te­re wich­ti­ge Ter­mi­ne unter ande­rem mit den Ber­li­ner Was­ser­be­trie­ben und Herrn Hor­st Nor­mann von der Sied­ler­ge­mein­schaft War­ten­berg. Seit Jah­ren kämp­fen bei­de gemein­sam für eine Fer­tig­stel­lung der Abwas­ser- und Regen­ent­wäs­se­rung der Regi­on War­ten­berg und sind wie­der ein Schritt wei­ter­ge­kom­men, denn es gibt aktu­el­le Bau­pla­nun­gen für Okto­ber 2016, was ein gro­ßer Erfolg ist. Die gemein­sa­me Run­de dien­te zur Fein­jus­tie­rung, also Bespre­chung klei­ner The­men wie zum Bei­spiel Lei­tungs­rech­te auf Pri­vat­stra­ßen.

Im wei­te­ren Ver­lauf des Tages hat­te der Abge­ord­ne­te 4 Jung­po­li­ti­ker aus Bue­n­os Aires zu Gast, die er per­sön­li­ch durch das Abge­ord­ne­ten­haus führ­te und im Anschluss zum Essen ein­ge­la­den hat. Sofern auch Sie ein­mal Inter­es­se an einer Füh­rung durch das Abge­ord­ne­ten­haus haben, ger­ne auch in klei­ne­rer Run­de, las­sen Sie uns dies wis­sen.

Die wei­te­re Zeit nutz­te der Abge­ord­ne­te um in sei­nem Frak­ti­ons­bü­ro die auf­ge­lau­fe­ne Post zu beant­wor­ten, bevor er am Abend ein Essen mit Ver­tre­tern von Alba­tros e.V. wahr­nahm. Der Alba­tros e.V plant mit der Sanie­rung der Maten­zei­le 26+28 ein bei­spiel­haf­tes Woh­nungs­bau­pro­jekt. Die­ses soll neben Fami­li­en, Stu­den­ten und Senio­ren auch benach­tei­lig­ten Per­so­nen­grup­pen (z. B. allein­er­zie­hen­de Eltern­tei­le und psy­chi­sch beein­träch­tig­te Men­schen), Raum zum Woh­nen und Leben geben. Die­ses Vor­ha­ben wird von den Abge­ord­ne­ten Pät­zold und Frey­mark unter­stützt, mit dem Ziel eng zusam­men­zu­ar­bei­ten. So ist zum Bei­spiel eine gemein­sa­me Bür­ger­ver­an­stal­tung, nach Mög­lich­keit noch in die­sem Jahr geplant.

Am Frei­tag und Sams­tag wur­den Info­stän­de von Par­tei­mit­glie­dern orga­ni­siert und durch­ge­führt, wobei der Abge­ord­ne­te Dan­ny Frey­mark am Sams­tag selbst zuge­gen war, als am Bahn­hof War­ten­berg das »30 Jah­re HSH Vor­teils­heft«, die WIR IN sowie die Ein­la­dun­gen zum Bür­ger­fest am 06.09.2015 ver­teilt wur­den. Alle Mate­ria­li­en kamen bei den Bür­gern wie immer gut an und es wür­de Dan­ny Frey­mark freu­en, mög­lichst vie­le der ange­trof­fe­nen Per­so­nen dann beim Bür­ger­fest wie­der­zu­se­hen.

Herausgeber: Danny Freymark | 02.09.2015

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen