Meldung

Die Woche des Abgeordneten – KW 23

Bei Kaf­fee und Kuchen infor­mier­te der Jugend­club über sei­ne aktu­el­len Frei­zeit­an­ge­bo­te. Als Aner­ken­nung für die geleis­te­te Arbeit mit den Kin­dern und Jugend­li­chen, lud Dan­ny Frey­mark den gesam­ten Jugend­club in den Tier­park Ber­lin ein. Anschlie­ßend nahm der Abge­ord­ne­te am Kreis­vor­stand der CDU-Lich­ten­berg teil.

Nach der Teil­nah­me am wöchent­li­chen Peti­ti­ons­aus­schuss und Gesprä­chen im Abge­ord­ne­ten­haus besich­tig­te Dan­ny Frey­mark am Diens­tag die Bahn­hofs­mis­si­on am Ost­bahn­hof. Wäh­rend des zwei­stün­di­gen Gesprächs konn­te er sich aus­führ­li­ch über das beein­dru­cken­de Enga­ge­ment der haupt­amt­li­chen und ehren­amt­li­chen Hel­fer infor­mie­ren. Der Abge­ord­ne­te sag­te zu, als Part­ner der Ein­rich­tung zur Ver­fü­gung zu ste­hen und Inter­es­sier­te zum Enga­ge­ment vor Ort zu ver­mit­teln. Den Mitt­wo­ch nutz­te Dan­ny Frey­mark für indi­vi­du­el­le Anlie­gen von Bür­gern im Bür­ger­bü­ro, bevor es am Abend zur Sit­zung des Orts­vor­stands Hohen­schön­hau­sen im Krug­wie­sen­hof ging, bei der die poli­ti­schen und orga­ni­sa­to­ri­schen Inter­es­sen des Orts­ver­ban­des bespro­chen wur­den.

Am dar­auf fol­gen­den Tag fand im Roten Rat­haus die Gedenk­fei­er zum 70. Jah­res­tags der Errich­tung des Spe­zi­al­la­gers Nr.3 unter Schirm­herr­schaft des Regie­ren­den Bür­ger­meis­ters Micha­el Mül­ler statt. Der Abge­ord­ne­te Dan­ny Frey­mark und über 100 wei­te­re Gäs­te gedach­ten den Opfern der Spe­zi­al­la­ger. Auch heu­te lie­gen noch ca. 700 Opfer in einem Mas­sen­grab ver­scharrt. Bei der anschlie­ßen­den Podi­ums­dis­kus­si­on mit dem ehe­ma­li­gen DDR Außen­mi­nis­ter Mar­kus Meckel und dem His­to­ri­ker Peter Erler beton­te Dan­ny Frey­mark, dass er »sich mora­li­sch ver­pflich­tet fühlt, den Men­schen end­li­ch ihre Fried­hofs­ru­he zu gewäh­ren.«

Der Frei­tag war gefüllt mit ver­schie­de­nen Bür­ger­ge­sprä­chen im Bür­ger­bü­ro, sowie den letz­ten Vor­be­rei­tun­gen für das Bür­ger­fest, wel­ches am Sams­tag bei strah­len­dem Wet­ter statt­fand. Über 700 Gäs­te konn­te der Abge­ord­ne­te im Krug­wie­sen­hof begrü­ßen. Beglei­tet von einem kun­ter­bun­ten Büh­nen­pro­gramm, ver­schie­de­nen Attrak­tio­nen sowie Speis und Trank ver­leb­ten die Gäs­te ein gelun­ge­nes Bür­ger­fest, bei der auch Dank der Ber­li­ner Spar­kas­se, dem War­ten­ber­ger SV und der Tom­bo­la über 1.500 Euro an Spen­den für den zuvor abge­brann­ten Pfer­de­stall des Fort Robin­son zusam­men­ka­men.

Herausgeber: Danny Freymark | 01.06.2015

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen