Meldung

Die Woche des Abgeordneten – KW 16–17

Hier fand bei­spiels­wei­se die Bür­ger­ver­samm­lung in der Gemein­de St. Kon­rad in der Ahrens­fel­der Chaus­see 79–81, Fal­ken­berg statt. Über 80 Gäs­te waren erschie­nen, um über die Stadt­en­wick­lungs­plä­ne mit der stell­ver­tre­ten­den Bezirks­bür­ger­meis­te­rin Frau Mon­tei­ro und dem Abge­ord­ne­ten Dan­ny Frey­mark zu dis­ku­tie­ren. Mit dabei war auch der Eigen­tü­mer der zu bebau­en­den Flä­che, die CD Deut­sche Eigen­heim AG.

Über 1200 Wohn­ein­hei­ten sol­len bis zum Jahr 2019 in Fal­ken­berg ent­ste­hen und natür­li­ch spiel­ten dabei die Fra­gen der Infra­struk­tur eine gro­ße Rol­le. Bedeu­ten­de The­men waren in die­sem Zusam­men­hang ver­kehrs­po­li­ti­sche, aber auch Aspek­te einer Neu­an­sied­lung von Unter­neh­men und Ärz­ten. Dar­über hin­aus war es den Anwoh­nern beson­ders wich­tig, sowohl auf die Pro­ble­ma­tik einer Ver­kehrs­be­ru­hi­gung in der Marie-Eli­sa­be­th-von-Hum­boldt-Stra­ße hin­zu­wei­sen, als auch die Orts­um­fah­rung Ahrens­fel­de noch­mals zu dis­ku­tie­ren. Ein aus­führ­li­ches Pro­to­koll die­ser Ver­an­stal­tung gibt es sepa­rat und kann bei­spiels­wei­se im Bür­ger­bü­ro ange­fragt wer­den.

Außer­dem fan­den wie­der diver­se Bür­ger­ge­sprä­che statt. Ins­be­son­de­re die Ver­an­stal­tung »Kaf­fee des Abge­ord­ne­ten«, wel­che ein­mal im Monat im Bür­ger­bü­ro statt­fin­det, hat sich sehr eta­bliert. Anwe­send waren hier­zu 10 Gäs­te, wel­che gemein­sam über aktu­el­le The­men aus der Regi­on dis­ku­tier­ten. Fer­ner fand im Anschluss eine Sprech­stun­de des Abge­ord­ne­ten im War­ten­ber­ger Hof Ver­an­stal­tungs­haus statt. Auch hier gab es gute Gesprä­che.

Am Wochen­en­de fand letzt­end­li­ch dann der Tag der offe­nen Tür des Ten­nis­ver­eins TC Schwarz-Gold Ber­lin e.V. statt. Hier war der Abge­ord­ne­te auch vor Ort und unter­stütz­te in sei­ner Eigen­schaft als stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der das Enga­ge­ment des Ver­eins. Außer­dem tag­te in der letz­ten April­wo­che wie­der Mals der Peti­ti­ons­aus­schuss. Zusätz­li­ch war er bei der Ent­hül­lung des Ehren­bür­ger­por­träts von Herrn Prof. Dr. Micha­el W. Blu­ment­hal im Abge­ord­ne­ten­haus von Ber­lin anwe­sen­den.

Eine beson­de­re Freu­de war im wei­te­ren Ver­lauf der Woche der Besu­ch einer Dele­ga­ti­on der Kon­rad-Ade­nau­er-Stif­tung aus Afri­ka. Sie­ben Bür­ger­meis­ter waren hier­zu erschei­nen, um sich mit dem Abge­ord­ne­ten über die Arbeit in der Haupt­stadt aus­zu­tau­schen. Ins­be­son­de­re Umwelt- und Kli­ma­schutz­po­li­tik spiel­ten dabei eine gro­ße Rol­le. Außer­dem fand auch der Kreis­vor­stand der CDU Lich­ten­berg statt an dem er teil­nahm.

Den rest­li­chen Wochen­ver­lauf ver­brach­te Herr Frey­mark bei einer Dele­ga­ti­ons­rei­se nach Pana­ma, um dort vor Ort mit süd­ame­ri­ka­ni­schen Poli­ti­kern über Demo­kra­tie und Popu­lis­mus in Euro­pa zu dis­ku­tie­ren. Das war inso­fern sehr span­nend, als das der Abge­ord­ne­te auch für sei­ne Arbeit eini­ge Hin­wei­se mit­neh­men durf­te.

Herausgeber: Danny Freymark | 30.04.2017

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen