Meldung

Die Woche des Abgeordneten – KW 16–17

Den 16. April 2014 wid­me­te Herr Frey­mark sei­nen umwelt­po­li­ti­schen Enga­ge­ment und setz­te sich mit Frau Bea­te Kitz­mann, der Geschäfts­füh­re­rin der Natur­schutz­sta­ti­on Mal­chow zusam­men. Am. 17. April 2014 fand das jähr­li­che Oster­feu­er bei der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr War­ten­berg statt. Gern half Dan­ny Frey­mark am nächs­ten Tag auch beim Auf­räu­men mit.

In der Woche zwi­schen dem 21. April 2014 und dem 27. April 2014 lud der Abge­ord­ne­te Dan­ny Frey­mark zum Run­den Tisch »Rad­sta­ti­on« ein. Teil­neh­mer waren unter ande­rem Herr Jäger von Zwei­rad­pro­fi, die Kli­ma­schutz­ma­na­ge­rin Frau Schind­ler und Ver­tre­ter der ADFC Tou­ren sowie der BI »Ber­li­ner Luft«. Bei die­sem Tref­fen konn­ten sich die ein­zel­nen Par­tei­en näher ken­nen ler­nen und das The­ma Rad­sta­ti­on in Hohen­schön­hau­sen aus ver­schie­de­nen Blick­win­keln dis­ku­tie­ren. Mit­tags traf sich Herr Frey­mark dann mit Herrn Simon, dem Vor­stands­vor­sit­zen­den der Ber­li­ner Was­ser­be­trie­be. The­ma war die Regen- und Abwas­ser­ent­sor­gung für die Sied­lung War­ten­berg.

Am Abend des 22. April 2014 fand die Bür­ger­ver­samm­lung Fal­ken­berg statt. Beglei­tet wur­de die­se von Ver­tre­tern des Poli­zei­ab­schnitts 61. Nach der ers­ten Bür­ger­kon­fe­renz im Febru­ar, in der die Anwoh­ner ihre Gedan­ken und Pro­ble­me an Herrn Frey­mark und den Bezirks­stadt­rat Wil­fried Nün­thel wei­ter­ge­ben konn­ten, konn­te jetzt ein ers­ter Erfolg prä­sen­tiert wer­den. So wer­den in der Marie-Schie­mann-Stra­ße und in der Marie-Eli­sa­be­th-von-Hum­boldt-Stra­ße soge­nann­te Tem­po­schwel­len vom Bezirks­amt instal­liert um die all­ge­mei­ne Geschwin­dig­keit des Durch­gangs­ver­kehrs zu dros­seln. Die Poli­zei Hohen­schön­hau­sen und ihr Abschnitts­lei­ter Herr Zie­ge infor­mier­ten dann noch aus­führ­li­ch über das The­ma Sicher­heit in der Stadt­rand­sied­lung und über Mög­lich­kei­ten des Ein­bruchs­schut­zes.

Am 24. April 2014 besuch­te Dan­ny Frey­mark den Tegeler Forst und lern­te bei der Gele­gen­heit den Forst­chef Herrn Marx ken­nen. Anschlie­ßend traf er sich mit Herrn Dr. Nickolay vom Fraun­ho­fer Insti­tut für Pro­duk­ti­ons­an­la­gen und Kon­struk­ti­ons­tech­nik (IPK). Die­ser erläu­ter­te dem Senats­ab­ge­ord­ne­ten ein Ver­fah­ren der Schnipp­sel­tech­nik. Die­ses Ver­fah­ren soll bei der Rekon­struk­ti­on der zer­ris­se­nen Sta­si­un­ter­la­gen sei­nen Ein­satz fin­den. Bei einem gemein­sa­men Mit­tag­es­sen mit Frau Frie­del im Aba­cus Hotel hat­te Herr Frey­mark die Mög­lich­keit den neu­en Zoo- und Tier­park­di­rek­tor Herrn Dr. Andre­as Knie­riem bes­ser ken­nen zu ler­nen. Dabei sprach er mit ihm über sei­ne ers­te Zeit und ver­säum­te es nicht die zahl­rei­chen Ide­en der Lich­ten­ber­ge­rin­nen und Lich­ten­ber­ger für den Tier­park wei­ter zurei­chen. Am Abend lud Dan­ny Frey­mark dann zu einer Bür­ger­sprech­stun­de in sein Bür­ger­bü­ro ein.

Herausgeber: Danny Freymark | 27.04.2014

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen