Meldung

Die Woche des Abgeordneten – KW 14

Im wei­te­ren Ver­lauf des Wochen­starts traf der Abge­ord­ne­te im Bür­ger­bü­ro diver­se Anwoh­ner und Nach­barn zu unter­schied­lichs­ten Anlie­gen, wo er auch hier sei­ne Unter­stüt­zung zusag­te. Fer­ner gab es diver­se par­la­men­ta­ri­sche Ter­mi­ne im Abge­ord­ne­ten­haus, wo u.a. der Peti­ti­ons­aus­schuss, die Run­de mit dem Geschäfts­füh­ren­den Frak­ti­ons­vor­stand, die Frak­ti­ons­sit­zung selbst sowie der Arbeits­kreis Umwelt, Ver­kehr, Stadt­ent­wick­lung und Woh­nen tag­te. Des Wei­te­ren nahm Herr Frey­mark an der Vor­stands­sit­zung des Ten­nis­ver­eins TC Schwarz-Gold Ber­lin e.V. teil.
Im Rah­men sei­ner Tätig­keit als Obmann im Peti­ti­ons­aus­schuss, war fer­ner der Besu­ch im Kran­ken­haus des Maß­re­gel­voll­zugs für den Abge­ord­ne­ten beson­ders inter­es­sant. Hier­bei infor­mier­te er sich über die Arbeit vor Ort sowie aktu­el­le Anlie­gen von Peten­ten, die unter­schied­lichs­te Fra­gen oder auch Kri­tik geäu­ßert hat­ten.

Außer­dem eröff­ne­te Dan­ny Frey­mark am Abend eine Ver­nis­sa­ge von Frau Oet­te, die mit wun­der­schö­nen Bil­dern aus dem Bezirk bereits seit Jah­ren den Umwelt­ka­len­der des Umwelt­bü­ros Lich­ten­bergs füllt und hier erst­ma­lig die Gele­gen­heit zu einer Foto­aus­stel­lung erhielt. Die Fotos sind preis­wert käuf­li­ch zu erwer­ben, wobei am Ende die Ein­nah­men der Jugend­frei­zeit­ein­rich­tung Leos Hüt­te zu Gute kom­men.

Einen span­nen­den Ein­bli­ck in die Arbeit des Aus­schus­ses für Euro­pa-, Bun­des- und auch Medi­en­an­ge­le­gen­hei­ten erhielt der Abge­ord­ne­te in Ver­tre­tung für einen Kol­le­gen. Am Abend ging es anschlie­ßend für Herrn Frey­mark direkt wei­ter in sei­nen Wahl­kreis, wo der Orts­ver­band der CDU Hohen­schön­hau­sen im Restau­rant Ciao Ita­lia tag­te und sich mit den Wahlen zum neu­en Orts­vor­stand the­ma­ti­sch befass­te. Dar­über hin­aus war auch die Jah­res­pla­nung selbst wich­ti­ger Bestand­teil der Agen­da.

Außer­dem fand wie­der Mals die Ple­nar­sit­zung statt, bei der der Abge­ord­ne­te mit zwei Rede­bei­trä­gen zu den The­men Alt­glas und Koh­le­nut­zung in Ber­lin-Bran­den­burg refe­rier­te. Des Wei­te­ren traf er eine wich­ti­ge Dele­ga­ti­on aus Tai­wan. Die Bür­ger­meis­te­rin Frau Shen aus Kaoh­si­ung war mit einer Dele­ga­ti­on ange­reist, um hier Gesprä­che zu füh­ren. Herr Frey­mark der sel­ber schon in Kaoh­si­ung Gast der Bür­ger­meis­te­rin sein durf­te, freu­te sich beson­ders über den Aus­tau­sch und über­reich­te jedem Teil­neh­mer ein Glas Mar­me­la­de aus dem Bür­ger­bü­ro.

Eine span­nen­de Woche ging für den Abge­ord­ne­ten zu Ende, kom­plet­tiert durch den Besu­ch beim Früh­lings­fest des Christ­li­chen Sozi­al­werk Ber­lins (CSW). Es war nicht nur ein Früh­lings­fest, son­dern auch der 25. Geburts­tag der Begeg­nungs­stät­te DRY-SaTT. Mit derer Arbeit hat die Ein­rich­tung den Grund­stein für die sozia­le Arbeit des CSW gelegt und wesent­li­ch dazu bei­ge­tra­gen, dass sich die­ses als ver­läss­li­cher Teil des sozia­len Netz­wer­kes im Orts­teil Hohen­schön­hau­sen eta­blier­te. Vor Ort über­reich­te Herr Frey­mark fei­er­li­ch einen Prä­sent­korb mit Ikea-Gut­schein und diver­sen Nasch­wa­ren als Dank für die geleis­te­te Arbeit. In sei­nem Gruß­wort mach­te er deut­li­ch, dass auch die nächs­ten 25 Jah­re von gro­ßer Unter­stüt­zung geprägt sein wer­den und wir stolz dar­auf sind, die Ein­rich­tung im Bezirk als Part­ner haben zu dür­fen.

Herausgeber: Danny Freymark | 09.04.2017

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen