Meldung

Die Woche des Abgeordneten – KW 08

Anschlie­ßend ging es direkt ins Bür­ger­bü­ro in der War­nit­zer Stra­ße 16, um ins­ge­samt acht Bür­ger­ge­sprä­che zu füh­ren. Hier­bei wur­den ver­schie­den­s­te Anlie­gen erör­tert und wenn mög­li­ch, kon­kre­te Unter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten ange­bo­ten.

Am Diens­tag stand zunächst der Peti­ti­ons­aus­schuss für den Hohen­schön­hau­se­ner Abge­ord­ne­ten auf dem Pro­gramm, in dem Ein­ga­ben von Bür­gern zu den ver­schie­dens­ten The­men bear­bei­tet und bespro­chen wur­den. Nach inter­nen Mee­tings und einem Arbeits­es­sen tag­te schließ­li­ch der Arbeits­kreis des Innen­aus­schus­ses, bei dem Herr Frey­mark als Gast the­men­be­zo­gen mal dabei war, gefolgt von der Frak­ti­ons­sit­zung. Anschlie­ßend ging es noch zum Arbeits­kreis Stadt­ent­wick­lung, Umwelt, Ver­kehr und Bau­en.

Der Mitt­wo­ch star­te­te im Abge­ord­ne­ten­haus mit einem Ter­min mit Herrn Dr. Berg­mann, dem Lei­ter des Haupt­stadt­bü­ros des Insti­tuts der deut­schen Wirt­schaft Köln e.V. (IW). Bei einem Früh­stück konn­ten Schnitt­stel­len zwi­schen Poli­tik und Wirt­schaft bespro­chen wer­den. Dana­ch tag­te der Aus­schuss für Stadt­ent­wick­lung und Umwelt, in dem es inhalt­li­ch um die Ber­li­ner Club­kul­tur und deren Stär­kung ging. Die Inhal­te kön­nen Sie wie übli­ch auf der Inter­net­sei­te des Ber­li­ner Par­la­ments ein­se­hen: http://www.parlament-berlin.de/de/Startseite

Am Abend nahm Herr Frey­mark schließ­li­ch an der Enque­te-Kom­mis­si­on teil, die ca. drei Stun­den tag­te.

Der Don­ners­tag stand ganz im Zei­chen des Ple­nums im Ber­li­ner Par­la­ment. Den Tag über traf sich Herr Frey­mark zudem mit der Jugend­kunst­schu­le Lich­ten­berg sowie mit dem Geschäfts­füh­rer Herrn Zei­he vom Ver­band der Wald­ei­gen­tü­mer. Als umwelt­po­li­ti­scher Spre­cher ist es natür­li­ch beson­ders wich­tig zu wis­sen, wie es um Ber­lins Wäl­der bestellt ist und wel­che Her­aus­for­de­run­gen hier­bei aus poli­ti­scher und wirt­schaft­li­cher Sicht zu meis­tern sind. Den Abend nutz­te Herr Frey­mark zur Auf­ar­bei­tung im Abge­ord­ne­ten­haus und für inter­ne Gesprä­che.

Auch den letz­ten Tag der Arbeits­wo­che nutz­te Herr Frey­mark zur Auf­ar­bei­tung von Bür­ger­an­lie­gen und für die inhalt­li­che Vor­be­rei­tung der kom­men­den Mona­te. Am Abend war er erst­ma­lig bei der Sau­ves­per im Span­dau­er Forst dabei. Wei­te­re Infos dem­nächst hier.

Herausgeber: Danny Freymark | 20.02.2015

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen