Meldung

Die Woche des Abgeordneten – KW 04

Außer­dem wur­de Dan­ny Frey­mark wäh­rend der Mit­glie­der­ver­samm­lung im Abge­ord­ne­ten­haus zum stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den der Jun­gen Grup­pe gewählt. Wei­ter­hin nahm er am Arbeits­kreis von Umwelt und Ver­kehr teil, in der CDU-intern die aktu­ells­ten The­men bespro­chen wer­den. Am Don­ners­tag fand wie­der ganz­tä­gig das Ple­num des Abge­ord­ne­ten­hau­ses von Ber­lin statt. Auch hier rede­te der Abge­ord­ne­te zum The­ma «Ber­lin wird Becher­held”, ein Antrag der Koali­ti­on mit dem Ziel Mehr­weg­be­cher in der Stadt noch stär­ker zu instal­lie­ren. Am Ran­de des Abge­ord­ne­ten­hau­ses fan­den in Anwe­sen­heit von Herrn Frey­mark wei­te­re Gesprä­che statt. Hier führ­te der Abge­ord­ne­te unter ande­rem ein Abschluss­ge­spräch mit dem Prak­ti­kan­ten Jonas Dill­mann, da das Prak­ti­kum am Don­ners­tag den 26.02.2017 ende­te. Außer­dem traf sich Dan­ny Frey­mark gemein­sam mit Kol­le­gen, mit Huber­tus Kna­be um über aktu­el­le The­men zu spre­chen. Wei­ter­hin nahm der Abge­ord­ne­te am Richt­fest der HOWOGE im Rosen­fel­der Ring 13 teil. Hier wer­den der­zeit 113 Woh­nun­gen fer­tig­ge­stellt. Für Herrn Frey­mark ist dies Grund zur Freu­de, denn besag­tes Woh­nungs­bau­vor­ha­ben trägt dazu bei, dass Lich­ten­berg wei­ter­wächst. In die­ser Woche fand auch die Ver­lei­hung der «Jewish His­to­ry Awards« im Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus statt. Hier ver­trat der Abge­ord­ne­te Frey­mark die CDU-Frak­ti­on und nahm an den Aus­zeich­nun­gen teil. Aus­ge­zeich­net wur­den fünf regio­na­le Pro­jek­te von Ehren­amt­li­chen, die sich um ein wür­di­ges Geden­ken ver­dient machen. Im wei­te­ren Ver­lauf der Woche kon­sti­tu­ier­te sich der Peti­ti­ons­aus­schuss, dem der Abge­ord­ne­te Frey­mark auch zukünf­tig wie­der ange­hö­ren wird. In die­sem enga­gier­te er sich bereits die letz­ten fünf Jah­re und wird fort­an die The­men Straf­voll­zug und Umwelt wei­ter­hin über­neh­men, wel­che er bei­de bereits mit gro­ßer Freu­de in der Ver­gan­gen­heit aus­führ­te. Außer­dem ver­ab­schie­de­te er den Prak­ti­kan­ten der CDU-Frak­ti­on Herrn Neu­mann am Ran­de eines gemein­sa­men Mit­tags­es­sens und dank­te Ihm für die geleis­te­te Arbeit in der Frak­ti­on.

Zur Mit­te der Woche waren ca. 20 jun­ge Azu­bis des Bezirks­am­tes Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf zu Gast, um gemein­sam mit Ver­tre­tern aller Frak­tio­nen, inklu­si­ve Herrn Frey­mark, über Poli­tik im All­ge­mei­nen und die Arbeit im Par­la­ment zu dis­ku­tie­ren. Außer­dem war der Abge­ord­ne­te am spä­ten Nach­mit­tag bei einer Bun­des­wehr­ver­an­stal­tung in der Juli­us-Leber-Kaser­ne zuge­gen. Vor Ort fand hier die Über­ga­be der Dienst­ge­schäf­te sowie der Neu­jahrs­emp­fang statt. Am Abend freu­te sich Herr Frey­mark über die Ein­la­dung des War­ten­ber­ger Sport­ver­eins e.V., ins Cine­mo­ti­on – dem ein­zi­gen Kino in Lich­ten­berg. Dort gab es anläss­li­ch des Neu­jahrs­emp­fangs ein gemein­sa­mes Essen und anschlie­ßend die Mög­lich­keit geschlos­sen einen Film zu schau­en. Am Wochen­en­de erfreu­te sich der Abge­ord­ne­te an den Wahlen der Jun­gen Uni­on. Bei der Kreis­ver­samm­lung durf­te er das Tages­po­di­um füh­ren und war sicht­li­ch begeis­tert von der Wahl des neu­en Vor­sit­zen­den der Jun­gen Uni­on Flo­ri­an Kla­wun und sei­nem Team. Er wünsch­te Ihnen auf die­sem Weg maxi­ma­len Erfolg für die gemein­sa­me Arbeit.

Herausgeber: Danny Freymark | 29.01.2017

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen