Meldung

Die Woche des Abgeordneten – KW 04

Als Mit­glied des Peti­ti­ons­aus­schus­ses sind sol­che Ein­bli­cke enorm wich­tig, um qua­li­fi­zier­te Lösun­gen bei Pro­blem­an­lie­gen der Bür­ger zu bewir­ken.

Am Mon­tag, dem 19. Janu­ar 2015, nahm Herr Frey­mark zunächst am Aus­schuss für Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment teil. Bei der abend­li­chen Orts­vor­stands­sit­zung Hohen­schön­hau­sen im Vita­nas Senio­ren­cen­trum in der Degner­stra­ße wur­den die Ort­ver­bands­wah­len und die Pla­nung für die kom­men­den Wochen erör­tert.

Der Diens­tag begann mit einer Sit­zung im Peti­ti­ons­aus­schuss im Abge­ord­ne­ten­haus. Die Tages­ord­nung han­gel­te sich an ver­schie­dens­ten Bür­ger­an­lie­gen aus den Berei­chen Jus­tiz, Umwelt und Stra­ßen­ver­kehr etc., ent­lang. Im Anschluss dar­an folg­te ein Gesprächs­ter­min bei Herrn Prof. Reis­sert, dem Prä­si­den­ten der HWR Ber­lin. Inhalt­li­ch ging es dar­um, dass für die Stu­die­ren­den der HWR Ber­lin eine Eini­gung mit dem anlie­gen­den Tier­park in Bezug auf einen geson­der­ten Ein­gang und einer inte­grier­ten Halb­jah­res­kar­te im Semes­ter­bei­trag gefun­den wer­den soll.

Anschlie­ßend besuch­te Herr Frey­mark die JVA Moa­b­it. Das Ziel lag hier­bei ähn­li­ch wie beim Besu­ch der JVA Tegel. Einen aus­führ­li­chen Bericht zu dem Besu­ch fin­den sie unter »Mel­dun­gen«. Den Tag run­de­te das Neu­jahrses­sen beim Ver­band deut­scher Grund­stück­nut­zer ab. Bei gesel­li­ger Run­de wur­de der Anlass genutzt, um aktu­el­le The­men zu bespre­chen.

Der Mitt­wo­ch wur­de durch ein Tref­fen mit Roland Jahn, dem Bun­des­be­auf­trag­ten für Sta­si-Unter­la­gen ein­ge­läu­tet. Schwer­punk­te des Gesprächs lagen in der Ent­ste­hung und dem Poten­zi­al des För­der­ver­eins Cam­pus der Demo­kra­tie. Der Grund­ge­dan­ke des För­der­krei­ses liegt in der Schaf­fung eines Ortes zum Ver­wei­len und Ler­nen mit Insti­tu­tio­nen der Auf­klä­rung und der Gesell­schaft. Neben die­sem Gespräch fan­den Abstim­mun­gen statt, wie etwa zur Zukunfts­ge­stal­tung des Gelän­des.

Am Nach­mit­tag tag­te der Rechts­aus­schuss des Abge­ord­ne­ten­hau­ses. The­ma­ti­sch lag hier­bei der Fokus auf der Lage der Beam­ten im Poli­zei-und Sicher­heits­dienst. Anschlie­ßend dar­an folg­te im Abge­ord­ne­ten­haus eine Abend­ver­an­stal­tung vom Jugend­fo­rum denk!mal, bei der mit Gesang und Schau­spiel­kunst die Zeit der jugend­li­chen Juden im Natio­nal­so­zia­lis­mus künst­le­ri­sch vor­ge­führt wur­de. Die­ses Ereig­nis wur­de sogar im Rund­funk­sen­der rbb aus­ge­strahlt.

Am Don­ners­tag nahm Herr Frey­mark an der Lan­des­vor­stands­sit­zung des Uni­ons­hilfs­wer­kes teil und nut­ze den Tag für inter­ne Bespre­chun­gen.

Der Frei­tag war mit Bür­ger­ge­sprä­chen sowie am Abend mit der Teil­nah­me an den Wahlen des Ort­vor­stan­des im Restau­rant Guido’s bestückt. Die­se Wahl ist beson­ders wich­tig, da dadurch die ver­ant­wort­li­chen poli­ti­schen Bezugs­per­so­nen für die Men­schen vor Ort gewählt wer­den. Herr Frey­mark wur­de ein­stim­mig als Orts­vor­sit­zen­der der CDU Hohen­schön­hau­sen wie­der­ge­wählt und freut sich, wei­ter­hin die The­men aus dem Kiez anzu­pa­cken und das Ver­trau­en der Mit­glie­der auf sei­ner Sei­te zu wis­sen – Ein schö­ner Wochen­aus­klang einer erfolg­rei­chen Woche.

Autor: Micha­el Strei­cher

Herausgeber: Danny Freymark | 19.01.2015

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen