Meldung

Die Woche des Abgeordneten – KW 03

Die kom­men­de Woche war geprägt von ver­mehr­ten Gesprächs­ter­mi­nen. Hier traf sich der Abge­ord­ne­te im Bür­ger­bü­ro unter ande­rem mit Herrn Lind­ner, dem Chef vom Kietz für Kids e.V., aber auch mit Ver­tre­tern der Bür­ger­schaft sowie Herrn Holz­fuß von der Ber­li­ner Spar­kas­se. Außer­dem emp­fing Dan­ny Frey­mark eine Besu­cher­grup­pe der Kon­rad-Ade­nau­er-Stif­tung aus Gha­na. Beim Gespräch waren hier­zu zwölf jun­ge Poli­ti­ker anwe­send. Wei­ter­hin fand im Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus die Kon­sti­tu­ie­rung des Aus­schus­ses für Umwelt, Ver­kehr und Kli­ma­schutz statt. Herr Frey­mark ist erneut Spre­cher der CDU-Frak­ti­on für den Bereich Umwelt gewor­den. Wei­ter­hin nahm er an der Sit­zung des Haupt­aus­schus­ses teil. Der Abge­ord­ne­te ist mitt­ler­wei­le fes­ter Bestand­teil die­ses Aus­schus­ses und wird auch zukünf­tig die Inter­es­sen Lich­ten­bergs im Unter­aus­schuss Bezir­ke ver­tre­ten. Außer­dem nahm Herr Frey­mark im Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus an der Ver­an­stal­tung Jugend­fo­rum denk!mal 17 teil. Anläss­li­ch des Gedenk­ta­ges für die Opfer des Natio­nal­so­zia­lis­mus, wird hier in beson­de­rer Wei­se eine neue Form des Erin­nerns für Jugend­li­che ver­wirk­licht. Eine tol­le Ver­an­stal­tung mit vie­len jun­gen Men­schen, die Pro­jek­te gegen Ras­sis­mus, Anti­se­mi­tis­mus und Rechts­ex­tre­mis­mus auf­zeig­ten und Thea­ter­stü­cke spiel­ten, um den Denk­mal­be­zug auf­zu­zei­gen. Des Wei­te­ren traf sich der Abge­ord­ne­te mit Herrn Dr. Her­mann Woll­ner von der Ber­li­ner Was­ser­ti­sch-Initia­ti­ve, um über das gan­ze brei­te The­ma Was­ser in der Stadt zu dis­ku­tie­ren. Mit beson­de­rer Span­nung fand am Don­ners­tag­abend die Ver­an­stal­tung der Deut­sch-Israe­li­schen Gesell­schaft e.V. und der CDU-Frak­ti­on im Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus statt. Düzen Tek­kal, die oft­mals bereits im TV als streit­ba­re Dis­ku­tan­tin wahr­ge­nom­men wur­de, konn­te als Refe­ren­tin vor Ort sein. Herr Frey­mark begrüß­te die ca. 80 Teil­neh­mer und nahm im Anschluss an der Dis­kus­si­on mit Frau Tek­kal teil. Im wei­te­ren Ver­lauf der Woche besuch­te der Abge­ord­ne­te die Paul-Schmidt-Schu­le und sprach hier mit dem Schul­di­rek­tor Herrn Gösch über die aktu­el­le Situa­ti­on vor Ort.

Wei­ter­hin schau­te er bei der Lich­ten­berg Apo­the­ke im Bahn­hofs­ge­bäu­de des S- und Regio­nal­bahn­hofs Lich­ten­berg vor­bei, um über aktu­el­le Geset­zes­in­itia­ti­ven auf Bun­des­ebe­ne ins Gespräch zu kom­men. Mit gro­ßer Freu­de waren am Frei­tag über 200 Gäs­te der Ein­la­dung zum Neu­jahrs­emp­fang der CDU-Lich­ten­berg im Schloss Fried­richs­fel­de gefolgt. Vor Ort über­nahm der Abge­ord­ne­te Dan­ny Frey­mark die Mode­ra­ti­on, wobei auch dies­mal der Preis für beson­de­re Ver­diens­te um den Bezirk ver­ge­ben wur­de. Dies­jäh­ri­ger Preis­trä­ger war Herr Schmidt-Ihnen, der als Schul­di­rek­tor des Bar­nim-Gym­na­si­ums seid über 20 Jah­ren im Bezirk einen wich­ti­gen Dienst leis­tet und vie­len jun­gen Men­schen auf den Weg in den Beruf oder ins Stu­di­um gehol­fen hat. Er ist zudem Ehren­bür­ger Lich­ten­bergs und wur­de mit einem Preis von 500 Euro aus­ge­zeich­net.

Herausgeber: Danny Freymark | 22.01.2017

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen