Meldung

»Die Kanzlermaschine« – mit einem Auszug über Dr. Martin Pätzold

Ein klei­ner Aus­zug dar­aus:

»Der 28-jäh­ri­ge pro­mo­vier­te Wirt­schafts­wis­sen­schaft­ler ist in die CDU ein­ge­tre­ten, da war er noch kei­ne 20. Mit 21 war er Orts­vor­sit­zen­der. Inzwi­schen sitzt ist er im CDU-Lan­des­vor­stand und bewirbt sich um ein Bun­des­tags­man­dat…«

»Libe­ral-kon­ser­va­tiv mit sozia­lem Gewis­sen«, nennt Pät­zold sei­ne Ver­or­tung.«

Vol­ker Resing schil­dert auf der Grund­la­ge zahl­rei­cher Hin­ter­grund­ge­sprä­che mit unbe­stech­li­chem Blick das Per­so­nal der größ­ten Volks­par­tei Deutsch­lands und ana­ly­siert, inwie­fern sich die Posi­tio­nen der CDU in den Jah­ren der Kanz­ler­schaft von Dr. Ange­la Mer­kel ver­än­dert haben. Er erklärt, wel­che Bedin­gun­gen die Ent­wick­lung der CDU prä­gen und was die Zukunft der Par­tei sein könn­te. Eine fun­dier­te und anre­gen­de Per­spek­ti­ve auf die CDU, die Kanz­le­rin und den aktu­el­len Poli­tik­be­trieb.«

Herausgeber: Dr. Martin Pätzold | 26.05.2013

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen