Meldung

Danny Freymark und Florian Graf auf Wahlkreistour in Lichtenberg

Zu Beginn der Wahl­kreis­tour stand ein Gespräch mit dem Brand­di­rek­tor Frie­der Kir­cher und sei­nen Mit­ar­bei­tern auf dem Plan. Bei Kaf­fee und Tee berich­te­ten die Mit­ar­bei­ter der 1995 offi­zi­ell in Dienst gestell­ten Wache von ihren Pro­ble­men im täg­li­chen Arbeits­le­ben. Wei­ter ging es in die Rum­mels­bur­ger Land­stra­ße, wo Dan­ny Frey­mark und Flo­ri­an zusam­men mit Fabi­an Peter, dem Kreis­ge­schäfts­füh­rer der CDU Lich­ten­berg ein Gespräch mit einem Anwoh­ner der Wald­sied­lung zum The­ma Par­ty­lärm in der Rum­mels­bur­ger Bucht hat­ten.

Als drit­ter Ter­min stand ein Gespräch mit Mar­tin John, Kri­mi­nal­di­rek­tor und Lei­ter der Poli­zei­dienst­stel­le Direk­ti­on 6, Abschnitt 64 an. Herr John berich­te­te nicht nur über Gescheh­nis­se aus dem Bezirk, man unter­hielt sich auch über aktu­el­le Pro­ble­me wie etwa die Aus­ein­an­der­set­zun­gen zwi­schen der Poli­zei und den Anwoh­nern der Riga­er Stra­ße. Zur Mit­tags­zeit besuch­te die Dele­ga­ti­on, zu der auch die Büro­lei­te­rin­nen der bei­den Abge­ord­ne­ten nebst Prak­ti­kan­tin aus dem Bür­ger­bü­ro von Herrn Frey­mark gehör­ten, den Tier­park Fried­richs­fel­de. Nach einem kur­zen Gespräch mit dem Direk­tor der Haupt­stadt­zoos Dr. Knie­riem und dem Vor­sit­zen­den der Gemein­schaft der För­de­rer von Tier­park Ber­lin und Zoo­lo­gi­schem Gar­ten Ber­lin e.V. Tho­mas Zio­l­ko ging es mit der Tier­park-Eisen­bahn zum Dick­häu­ter­haus, um den am Neu­jahrs­mor­gen gebo­re­nen Ele­fan­ten »Edgar« zu besu­chen. Eine Beson­der­heit hier­bei war die direk­te Nähe zum Ele­fan­ten­jun­gen: Die Dele­ga­ti­on durf­te in das Ele­fan­ten­ge­he­ge um den klei­nen Besu­cher­ma­gnet und sei­ne Fami­lie zu strei­cheln.

Nach einem kur­zen Mit­tags­es­sen fuhr die Grup­pe wei­ter zum Bahn­hof Lich­ten­berg um sich mit Herrn Gibt­ner dem stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den des Ber­li­ner Fahr­gast­ver­band IGEB zu tref­fen. Der Ber­li­ner Fahr­gast­ver­band arbei­tet ehren­amt­li­ch, finan­ziert sich aus­schließ­li­ch aus Mit­glieds­bei­trä­gen und Spen­den und hat sei­nen Sitz in der unte­ren Eta­ge der Ein­gangs­hal­le des Bahn­hofs Lich­ten­berg. Letz­ter Ter­min an die­sem Tag war ein Besu­ch im Köni­gin Eli­sa­be­th Herz­ber­ge Kran­ken­haus, bei dem der Geschäfts­füh­rer Micha­el Mie­l­ke die Anwe­sen­den nach einer kur­zen Ein­füh­rung in den Ver­bund der Bodel­schwingh­schen Stif­tun­gen Bethel, durch das Kran­ken­haus führ­te. Hier­bei stell­te er die Not­auf­nah­me, die Jugend­psych­ia­trie sowie die Ger­ia­trie vor.

Herausgeber: Danny Freymark | 06.07.2016

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen