Meldung

CDU besucht den Lichtenberger FFC 09

Der Lich­ten­ber­ger FFC ist ein sehr inter­es­san­ter Ver­ein mit viel Enga­ge­ment für den Mäd­chen- und Frau­en­fuss­ball in Lich­ten­berg. Mit fri­schen Ide­en für Pro­jek­te und einer kla­ren Per­spek­ti­ve hat sich bereits heu­te schon eine enge Zusam­men­ar­beit mit zahl­rei­chen Schu­len im Bezirk ent­wi­ckelt. So ler­nen die jun­gen Spie­le­rin­nen sich unter ande­rem gegen­über Jun­gen zu behaup­ten. Und auch über den Sport hin­aus fin­den sie im Ver­ein sehr viel Unter­stüt­zung z.B. bei Pro­ble­men in der Schu­le.

Dem­ge­gen­über ist die Situa­ti­on bezüg­li­ch der vom Ver­ein genutz­ten und vom Bezirk zuge­wie­se­nen Sport­an­la­ge an der Hohen­schön­hau­ser Stra­ße auch aus Sicht der CDU unzu­mut­bar. Auf der in den 10 Jah­ren zuvor unge­nutz­ten Anla­ge sind Punkt­spie­le ange­sichts des tie­fen Schot­ter­bo­dens, ros­ti­ger Gelän­der und der von Unkraut zuge­wach­se­nen Tri­bü­ne nicht mög­li­ch. Nur mit viel Eigen­in­itia­ti­ve konn­ten Umklei­de­ka­bi­nen und Gerä­te­räu­me nutz­bar gemacht wer­den. Doch von regu­lä­ren Trai­nings­be­din­gun­gen ist man noch weit ent­fernt. Der Bezirk soll­te des­halb drin­gend ein kla­res Bekennt­nis zum Erhalt der Sport­an­la­ge geben und das bür­ger­schaft­li­che Enga­ge­ment deut­li­ch stär­ker unter­stüt­zen.

Herausgeber: CDU Lichtenberg-Mitte | 01.08.2011

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen