Meldung

Bürgerschaftliches Engagement stärken

Das Podi­um war mit Akteu­ren aus vie­len Berei­chen des Bür­ger­schaft­li­chen Enga­ge­ments besetzt. Für die Frei­wil­li­gen­bör­se Ber­lin beant­wor­te­te Frau Schaaf-Derichs zahl­rei­che Fra­gen im Publi­kum. Aus dem Bereich des Spor­tes berich­te­te Herr Han­now, vom Judo Tem­pel Hohen­schön­hau­sen von den Anstren­gun­gen, die unter­nom­men wer­den, um jun­ge Men­schen dau­er­haft für den Ver­ein zu inter­es­sie­ren. Aus Sicht der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr stell­te der Wehr­lei­ter der Fal­ken­ber­ger Feu­er­wehr, David Maaß, die Pro­ble­me ehren­amt­li­cher Arbeit dar. Den Bereich des sozia­len Enga­ge­ments ver­trat Dr. Mat­thi­as Ebert von Ver­ein »Lebens­mut e.V.« in Hohen­schön­hau­sen, der zahl­rei­che Geschich­ten aus der Nach­bar­schaft erzäh­len konn­te.

Aus Sicht der Poli­tik setz­te der Abge­ord­ne­te Dan­ny Frey­mark deut­li­che Zei­chen. Bereits sein Enga­ge­ment in zahl­rei­chen Ver­ei­nen sei­nes Wahl­krei­ses und dar­über hin­aus zeigt dabei die Bedeu­tung des Enga­ge­ments in sei­nem poli­ti­schen Wir­ken. Im Abge­ord­ne­ten­haus von Ber­lin soll dazu jetzt ein Unter­aus­schuss ein­ge­rich­tet wer­den der dau­er­haft das Wir­ken der Bür­ger in ver­schie­dens­ter Form posi­tiv beglei­ten will. Hier wird sich auch Dan­ny Frey­mark als Ver­tre­ter sei­ner Frak­ti­on aktiv ein­brin­gen.

Dan­ny Frey­mark resü­mier­te den von zahl­rei­chen Ver­eins­ver­tre­tern aber auch Bür­gern aus der Nach­bar­schaft besuch­ten Abend posi­tiv: »Der Andrang in die­ser Ver­an­stal­tung zeigt, wie facet­ten­reich das Bür­ger­schaft­li­che Enga­ge­ment im Bezirk ist. Als Kern­be­reich demo­kra­ti­schen Han­delns will ich die­se akti­ven Bür­ger auch in Zukunft mit allen mei­nen Mög­lich­kei­ten unter­stüt­zen. Ich will an die­ser Stel­le gern alle Bür­ger auf­ru­fen sich ein­zu­brin­gen und für die unter­schied­lichs­te Belan­ge ein­zu­tre­ten.«

Herausgeber: CDU Lichtenberg | 10.06.2013

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen