Meldung

Bürgerbüro Danny Freymark kümmert sich um Vandalismusschäden

Seit 2014 küm­mert sich das Bür­ger­bü­ro Ost­see­vier­tel Dan­ny Frey­mark im War­nit­zer Bogen rou­ti­niert um die­se ver­schie­de­nen Bür­ger­an­lie­gen und die Mit­ar­bei­ter des Bür­ger­bü­ros han­del­ten unver­züg­li­ch. Sie infor­mier­ten das Stadt­ent­wick­lungs­amt, wel­ches auf die Eigen­tü­me­rin des Gebäu­des, die HOWOGE Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft mbH ver­wies. Hier nahm sich Frau Eckert, die Lei­te­rin des Kun­den­zen­trums im Ost­see­vier­tel der Ange­le­gen­heit an und ließ das Schild zur Repa­ra­tur und Rei­ni­gung rasch ent­fer­nen. Seit Mit­te Janu­ar hängt das erneu­er­te Schild nun wie­der in der Bart­her Stra­ße und erin­nert auch wei­ter­hin an die Zere­mo­nie zur Wei­he des Grund­steins, nach dem bis zum Jah­re 1989 29.000 Woh­nun­gen ent­stan­den sind. »Das Bür­ger­bü­ro hat sich ger­ne um das Anlie­gen geküm­mert, wir dan­ken dem enga­gier­ten Bür­ger für den Hin­weis und natür­li­ch auch der HOWOGE für eine erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit sowie eine schnel­le und zufrie­den­stel­len­de Lösung des Pro­blems.« so der Abge­ord­ne­te Dan­ny Frey­mark.

Herausgeber: Danny Freymark | 03.02.2017

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen