Meldung

Besuchergruppen aus Lichtenberg

Am 10. Juni 1014 wur­de Dr. Pät­zold von gleich meh­re­ren Grup­pen aus Lich­ten­berg besucht. Bei dem sehr son­ni­gen und herr­li­chen Wet­ter wur­de es sehr begrüßt, die Kup­pel des Reichs­tag­ge­bäu­des zu besich­ti­gen und dort in der wär­men­den Son­ne einen Augen­bli­ck inne zu hal­ten. Eben­so ange­nehm war es, anschlie­ßend in den küh­le­ren Gemäu­ern unter­ir­di­sch die ver­schie­de­nen Lie­gen­schaf­ten zu erkun­den. Zu guter Letzt wur­den dann noch vie­le, inter­es­san­te Gesprä­che und Dis­kus­sio­nen geführt.

»Mir ist der Dia­log zu Bür­gern sehr wich­tig. Ich ver­su­che es, so oft wie mög­li­ch in mei­nem Wahl­kreis unter­wegs zu sein. Doch selbst­ver­ständ­li­ch muss ich mich auch noch um ande­re par­la­men­ta­ri­sche Ange­le­gen­hei­ten küm­mern. Des­we­gen ist es immer eine will­kom­me­ne Gele­gen­heit, wenn mich Besu­cher im Deut­schen Bun­des­tag besu­chen kom­men. Und in die­sem Zusam­men­hang möch­te ich noch­mal eine Ein­la­dung an jeden Inter­es­sier­ten aus­spre­chen, da ich mich über jeden Besu­cher sehr freue.«, erklärt Dr. Pät­zold.

Herausgeber: Dr. Martin Pätzold | 07.06.2014

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen