Meldung

Berlin 08 – ein voller Erfolg

Neben dem eige­nen Rah­men­pro­gramm, dass sich im Wesent­li­chen mit der Geschich­te der DDR, Bil­dungs­the­men, Jugend­ge­walt und Kom­mu­nal­po­li­tik beschäf­tig­te, nah­men ein­zel­ne Ver­tre­ter der Jun­gen Uni­on bei diver­sen Podi­ums­dis­kus­sio­nen teil.

Am Sams­tag waren für den Bun­des­ver­band der Jun­gen Uni­on Deutsch­lands der Stellv. Bun­des­vor­sit­zen­de Johan­nes Pöt­te­ring zum The­ma »Bil­dung, Arbeit, Sicher­heit ? Wie steht es um die Zukunfts­chan­cen?« und am Sonn­tag der JU-Bun­des­vor­sit­zen­de Phil­ipp Miß­fel­der zu den The­men »Bil­dung, Aus­bil­dung, Chan­cen- und Gene­ra­ti­ons­ge­rech­tig­keit, Arbeits­markt und sozia­le Siche­rung« aktiv am gesche­hen betei­ligt.

Ein beson­de­res High­light war die Durch­füh­rung eines Par­la­ment-Plan­spiels durch die Jun­ge Uni­on Lich­ten­berg, mit dem jüngs­ten CDU-Orts­vor­sit­zen­den Ber­lins und enga­gier­ten JU-Mit­glied Mar­tin Pät­zold als Tages­prä­si­den­ten. Bei dem Ber­lin08 Fuß­ball­tur­nier wur­de lei­der die Vor­run­de nicht über­stan­den. Es konn­te wenigs­tens gegen schwach auf­spie­len­de Jus­os locker mit 3:0 gewon­nen wer­den.

Im Sin­ne des über­par­tei­li­chen Spek­ta­kels kam es auch zu span­nen­den und offe­nen Dis­kus­sio­nen mit Ver­tre­tern aller Jugend­or­ga­ni­sa­tio­nen. Trotz der kon­struk­ti­ven Gesprä­che wur­den mit Ein­bruch der Dun­kel­heit die Regeln des Anstan­des von Anhän­gern der solid ver­ges­sen. So wur­den nicht nur nächt­li­che Angrif­fe auf das JU-Zelt ver­übt, son­dern es wur­de auch eine Deutsch­land-Flag­ge vor dem JU-Zelt ver­brannt.

Dazu der Pro­jekt­lei­ter der Jun­gen Uni­on Ber­lin, Tris­tan Mar­tens: »Spä­tes­tens ab sol­chen Momen­ten weiß wohl der letz­te, war­um es wich­tig ist sich in der Jun­gen Uni­on zu enga­gie­ren, um gen­au sol­chen Chao­ten ent­ge­gen­zu­tre­ten«. Von die­sen Vor­fäl­len lie­ßen wir uns unse­re gute Stim­mung nicht ver­trü­ben. Am Frei­tag- wie am Sams­tag­abend fan­den sich JU´ler aus dem gesam­ten Bun­des­ge­biet zum gemein­sa­men Fei­ern wie­der.

Herausgeber: Junge Union Lichtenberg | 15.06.2008

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen