Meldung

Autobrände: CDU am Tatort, Wowereit desinteressiert

Die andau­ern­de Brand­se­rie hat nun auch den Stadt­rand erreicht. In der ver­gan­ge­nen Nacht wur­den in der Nien­ha­ge­ner Straße/ Ecke Zum Hecht­gra­ben drei Autos in Brand gesetzt, wei­te­re Fahr­zeu­ge gerie­ten dabei in Mit­lei­den­schaft.

Wäh­rend sich der Lich­ten­ber­ger CDU-Spit­zen­kan­di­dat für das Abge­ord­ne­ten­haus, Dan­ny Frey­mark, der ört­li­che Wahl­kreis­kan­di­dat und CDU-Kreis­vor­sit­zen­de Mar­tin Pät­zold und CDU-Lan­des­vor­stands­mit­glied Fabi­an Peter gegen 11 Uhr vor Ort ein Bild der Lage mach­ten und mit Geschä­dig­ten spra­chen, fla­nier­ten zeit­gleich in nur 1.500 m Luft­li­nie der Regie­ren­de Bür­ger­meis­ter Klaus Wower­eit und SPD-Par­tei­chef Sieg­mar Gabri­el durch das Lin­den-Cen­ter und ver­teil­ten Blu­men.

Weder vor, noch nach ihrem Besu­ch in dem Ein­kaufs­cen­ter haben die bei­den SPD-Poli­ti­ker den nahe gele­ge­nen Tat­ort besucht, um sich ein Bild zu machen und mit Anwoh­nern oder Betrof­fe­nen zu reden. »Die­se Gleich­gül­tig­keit des Regie­ren­den Bür­ger­meis­ters gegen­über den wah­ren Sor­gen der Ber­li­ner um ihre Sicher­heit ist erschre­ckend. Sein Wahl­spruch ›Ber­lin ver­ste­hen‹ steht abso­lut im Wider­spruch zu sei­nen tat­säch­li­chen Hand­lun­gen.«, erklärt CDU-Kan­di­dat Dan­ny Frey­mark.

Bei den drei ange­zün­de­ten und den wei­te­ren in Mit­lei­den­schaft gezo­ge­nen Fahr­zeu­gen han­delt es sich durch­weg um Fami­li­en­au­tos von Men­schen mit klei­nem und mitt­le­rem Ein­kom­men, dar­un­ter die Auto­mar­ken Nis­san, Opel, Volks­wa­gen sowie ein etwa 15 Jah­re alter Audi. Der CDU-Kreis­vor­sit­zen­de Mar­tin Pät­zold wohnt in unmit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft und äußert sich besorgt: »Die Bür­ger, mit denen ich heu­te mor­gen gespro­chen habe, sind zutief­st ver­är­gert und zugleich beängs­tigt dar­über, dass nun auch ihr Kiez von den Auto­zünd­lern ins Visier genom­men wird.«

»Der rot-rote Senat muss das The­ma end­li­ch in den Griff bekom­men und hier­zu die von Frank Hen­kel gefor­der­te Son­der­kom­mis­si­on ein­set­zen. Zudem bedarf es einem kla­ren Bekennt­nis von SPD und Links­par­tei gegen die­se links­ex­tre­men Brand­stif­ter, denen die Bevöl­ke­rung mitt­ler­wei­le fast täg­li­ch aus­ge­setzt ist.«, for­dert CDU-Lan­des­vor­stands­mit­glied Fabi­an Peter.

Herausgeber: CDU Hohenschönhausen | 18.08.2011

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen