Meldung

Am Stammtisch mit der Jungen Union Pankow

Herr Frey­mark, der selbst ein­mal Kreis­vor­sit­zen­der der Jun­gen Uni­on Lich­ten­berg war und noch heu­te einen sehr engen Kon­takt zu die­ser pflegt, folg­te damit der Ein­la­dung des Kreis­vor­sit­zen­den Oli­ver Hel­mut Run­ge, der zu einer ver­stärk­ten Zusam­men­ar­beit zwi­schen der Jun­gen Uni­on in Pan­kow und der in Lich­ten­berg bei­tra­gen möch­te. Es war eine fröh­li­che Run­de, in der die Anwe­sen­den mit Begeis­te­rung Ansich­ten und Mei­nun­gen zu poli­ti­schen The­men aller Art wie inne­re Sicher­heit, Umwelt­po­li­tik und die Rol­le und Bedeu­tung bür­ger­li­chen Enga­ge­ments aus­tausch­ten.

Das Tref­fen stell­te auf die­se Wei­se für alle Teil­neh­mer eine Berei­che­rung dar. Auf der einen Sei­te erhiel­ten die Nach­wuchs­po­li­ti­ker die Chan­ce, aus ers­ter Hand Geschich­ten und Erleb­nis­se aus dem All­tag und der Arbeit eines Abge­ord­ne­ten zu erfah­ren, wobei für sie natür­li­ch auch der eine oder ande­re Tipp für das poli­ti­sche All­tags­le­ben her­aus­sprang. Auf der ande­ren Sei­te bekam Herr Frey­mark die Mög­lich­keit, per­sön­li­ch Kennt­nis­se über ver­gan­ge­ne und aktu­el­le Akti­vi­ten und Aktio­nen der Jun­gen Uni­on Pan­kow zu erhal­ten und über Anlie­gen, die sie im Moment beson­ders bewe­gen.

Die Run­de am Stamm­tisch offen­bar­te somit, wie wert­voll und wich­tig nicht nur die Zusam­men­ar­beit von Par­tei­en zwi­schen den Bezir­ken sein kann, son­dern auch, dass der Aus­tau­sch zwi­schen den Gene­ra­tio­nen für bei­de Sei­ten wert­vol­le Erkennt­nis­se zu Tage bringt. Bezirks- und gene­ra­tio­nen­über­grei­fen­de Pro­ble­me und Anlie­gen kön­nen durch die­se Art von Mei­nungs­aus­tau­sch und Dis­kus­si­on bes­ser erkannt und Pro­blem­lö­sun­gen effek­ti­ver gefun­den und umge­setzt wer­den. Der Abend hat zudem gezeigt, dass auf die­se Wei­se neue und wert­vol­le Kon­tak­te geknüpft wer­den kön­nen, die natür­li­ch vor allem für die par­tei­po­li­ti­sche Arbeit eine Berei­che­rung dar­stel­len, aber auch für jeden Ein­zel­nen per­sön­li­ch von Bedeu­tung sein kön­nen.

Herausgeber: Danny Freymark | 16.03.2015

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen